Servitization mit Oroox

Produkt-Service Kombinationen sind heute für Unternehmen enorm wichtig. Ein steigender Prozentsatz des Umsatzes wird mit Services erarbeitet. Die Transformation vom Produkte- oder Technologiehersteller zum Servicehaus ist vielschichtig und entspricht einer Business-Transformation.


Lösungen

statt Produkte

Der Wandel eines Unternehmens weg vom Verkauf eines materiellen Produktes allein hin zu einem kombinierten Angebot aus Produkt und Dienstleistung ist heutzutage unabdingbar. Diese Kombination hat für alle Beteiligten einen höheren Nutzen als das physische Produkt allein.



Ergebnisse

statt Output

Nur diejenigen Anbieter, welche die Kundenbedürfnisse rund um das Produkt noch besser verstehen, können ihr gesamtes Leistungspaket mit dem Serviceansatz optimieren. Das führt wiederum dazu, das man sich von Marktbegleitern entschieden abhebt.



Kundenbeziehung

statt Transaktion

Ein hochwertiges Produkt alleine reicht nicht mehr aus um sichere Umsätze zu garantieren. Kunden legen immer mehr Wert auf die Beziehung und Interaktion zu ihren Lieferanten, Händlern und Produzenten.



Kundenzentrierung

statt Produktzentrierung

Der Kunde steht im Fokus. Durch die erfolgreiche Kundenzentrierung kann eine langfristige Kundenbeziehung geschaffen werden. Das führt dazu, dass sich der Kunde letztlich dauerhaft und über verschiedene Kanäle mit dem Unternehmen identifiziert.



Vom Kunden rückwärts

statt vom Produkt vorwärts

Die Beziehung zu Kunden ist häufig wichtiger als das Produkt selbst. Unternehmen, die sich an Produkte und Infrastrukturen klammern, werden früher oder später von Mitbewerbern, die Kundenbeziehungen zum Kern ihres Geschäftsmodells machen, überholt.



Mit Dienstleistungen

Kundennutzen schaffen

Die Differenzierung der Unternehmen rein über ihre Produkte wird immer schwieriger. Die Personalisierung und Individualisierung von Dienstleistungen sind die neuen zentralen Wertschöpfungsstrategien.